Somewhere between the Moon and ...Der Mond hat eine Perle geweint ...

Nuggele online




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Seanachais ?
  Der Mond ...
  Notizbuch
  Purzeltage
  Projekte 2007
  Drachen WB
  Krims und Krams
  Ein MSTing
  Alle Jahre wieder
  auch mal ein Quiz
  Interessant
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   KARANEST
   The X(aranest)-Files
   Herbstfeuer
   Weihnachstgeschichte
   Pirates otKb
   Seelenfarben ???
   Weblogverzeichnis
   World of Fantasy
   Alena
   Beldaran LJ
   Boudi
   Butzelkuh
   Choga + Sky
   da_Lady
   Faye
   Ly
   Loki
   Schäfsche
   Vihma
   Zeichenblog radio
   tja, mein LJ





http://myblog.de/seanachais

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eine interessante Frage f?r die n?chste F?hrerscheinpr?fung

Es ist ein sch?ner sonniger Tag und Sie haben es tats?chlich gewagt, mit Ihrem Kleinwagen (in pudrigem Pastellton oder bunten Bonbonfarben) auf die Autobahn zu fahren. Sie sind sogar wagemutig genug, eine Lastwagenkolonne auf der linken Spur zu ?berholen (Autobahn ist zweispurig!). Pl?tzlich taucht er hinter Ihnen auf, wie aus dem NICHTS.

Er! Der Premiumfahrer ?berhaupt. Mit 300 Sachen, Ihr W?gelchen passt locker in seinen Kofferraum und selbstverst?ndlich erh?lt man zum Gegenwert seiner Limousine mindestens ein Dutzend von Ihrem. The size of their toys undsoweiter.
Werfen Sie sich auf den Bauch, halten Sie die Augen gesenkt, Sie sind es nicht wert, die gleiche Luft zu atmen wie seine k?nigliche Hoheit, the King of the road!

10 cm hinter Ihrer Sto?stange und mit dezenten Lichtzeichen gibt er Ihnen diskret zu verstehen, dass Sie ihm im Weg sind. Sie m?chten doch bitte den Weg freimachen. Bittebittebitte.
Mit den Leitplanken linkerhand und der Lastwagenkolonne rechts fragen Sie sich ganz zurecht nur eines: WOHIN?
Seine Hochwohlgeborenheit wei? es auch nicht, ihm ist es auch egal - er will nur eines - ganz schnell an Ihnen vorbei. Es hilft alles nichts, Sie m?ssen ihn entt?uschen, Sie verfluchen den Tag, an dem Sie Ihren F?hrerschein in H?nden hielten, der Tag an dem Ihr Autochen vom Band lief, der Tag an dem ... vergessen Sie es.


Eigentlich hatten der Chef Bayern und ich eine Diskussion dar?ber, wie sicher das Fliegen ist. Beim Autofahren h?tte man "es schlie?lich selber in der Hand". Ich bin der Meinung, dass die waswei?ichwieviele Millionen Mitbenutzer des Stra?ennetztes da wohl auch noch ein W?rtchen mitzureden haben. Man kann so vern?nftig fahren wie man will, man wei? nie, welchen Idiot einem das Schicksal in den Weg wirft.
Es hat sich ?brigens herausgestellt, dass er wohl auch einer dieser Premiumfahrer ist, aber er hat "noch niiiiiiiie" jemanden bedr?ngt. Das kann wohl nur jemand best?tigen, der schon mal vor ihm hergefahren ist.

Hier m?chte ich mich mal bei dem netten Karlsruher Golf bedanken, der mir auf dem Weg nach Altena mindestens eine Stunde lang den R?cken freigehalten hat - ich h?tte mir die Nummer merken sollen ^.~

Die Antwort auf die oben gestellt Frage? Nun, wie w?re es mit 36 oder vielleicht grasgr?n
Es kann aber auch eine Gegenfrage kommen Was hast du ?berhaupt auf der Autobahn zu suchen
12.5.05 17:54





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung